Archiv der Kategorie: Conferences

Rüdlinger Tagung 2014

  • Datum: 9./10. September 2014 in Rüdlingen
  • Kosten: Tagung inkl. Mittagessen CHF 50.-
    Tagung inkl. Mittag- und Abendessen CHF 100.-
    Tagung inkl. Mittag- und Abendessen + Übernachtung CHF 150.-
  • Anmeldung: dong@zhaw.ch
  • Programm: RuedlingerTagung

Die diesjährige IAMP-Tagung in Rüdlingen widmet sich dem Generalthema «Applied Complex Systems Science».

Neben ZHAW-internen Vortragenden konnten wir auch einige externe Redner gewinnen, unter anderem Dorit Assaf (Tufts Univ.), Thierry Bücheler (Oracle), Prasenjit Chaudhuri (VBS), Fritz Gassmann (PSI), Martin Neukom (ZHdK) und Richard Walker (Human Brain Project).

Die Begriffe „Applied“ und „complex“ sind für uns in zweifacher Hinsicht zielgebend.

  • Viele angewandte Fragestellungen – von globalen Fragen wie dem Klimawandel bis hin zu interdisziplinären Problemen in der Ingenieurspraxis – übersteigen heutzutage die Problemlösungskompetenzen eines Individuums. Dies insbesondere, wenn technische und sozio-ökonomische Aspekte gleichberechtigt in die Betrachtung einfliessen sollen und also häufig deterministische und stochastische Beschreibungen zur Deckung gebracht werden müssen. Der Schwerpunkt ACSS hat es sich zum Ziel gemacht, solche Systeme mit Hilfe moderner Methoden der Physik und Mathematik zu analysieren. Diese Methoden und Beschreibungen dienen uns zur Integration des Wissens Vieler zur Behandlung von Problemen, welche die Möglichkeiten des Einzelnen übersteigen.
  • Grundlagenforschung tendiert dazu, Systeme zu isolieren und unter sauber definierten aber nicht immer alltagsnahen Laborbedingungen zu studieren. Im Schwerpunkt ACSS stellen wir uns die Frage, was wissenschaftlich korrekt ausgesagt werden kann über Systeme, die in eine physikalische und sozio-ökonomische Realität eingebettet sind und von dieser nicht abgetrennt untersucht werden können. Solche unter offenen Bedingungen betrachteten und sich häufig nicht im Gleichgewicht befindlichen Systeme bilden ein Kernthema der Complex Systems Science und bilden eine der grossen Herausforderungen der heutigen Ingenieurspraxis.

Inter- und Transdisziplinarität wird oft gefordert, erweist sich aber als schwierig in der Realisation. Neben Vorträgen werden wir am 10.09.2014 zusammen mit Silvia Ulli-Beer vom INE einen Workshop zum Thema Modellbildung und Modellierung in der Überlappungszone von angewandter Sozial- und Naturwissenschaft durchführen. Dieser Workshop soll auch der Diskussion gemeinsamer Projektmöglichkeiten dienen.

Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik 2013

Am Fachbereich Wirtschaft (FBW) der Berner Fachhochschule findet in diesem Jahr am 4. und 5. Juli 2013 die „Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik 2013 (Kywi 2013)“ statt. Organisiert wird die Konferenz durch den FBW in Kooperation mit der Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH Aachen) und der Universität St. Gallen. Das Leitthema der diesjährigen Konferenz ist modellbasiertes Management. Hierbei werden kybernetische Ansätze vorgestellt sowie diskutiert, um komplexe soziale und betriebswirtschaftliche Systeme darzustellen, analysieren und entwickeln zu können. Erwartet werden über 25 Wissenschaftler/innen sowie 20 Praktiker/innen aus dem deutschsprachigen Raum.

Die Konferenz ist in einen wissenschaftlichen Teil (04.07.2013) und einen praxisorientierten Teil (05.07.2013) mit einem klaren Fokus auf Führungskräfte und Praktiker/innen gegliedert. Anhand eines umfangreichen Workshops sowie mehreren Praxispräsentationen werden somit Inhalte der kybernetischen Disziplin auch praxistauglich angewendet.

Die folgenden Keynotes sind bestätigt:

  • Franz Wirnsperger: „Modelle für das Performance Measurement”, Executive Vice President Finance and Controlling, Hilti AG
  • Prof. Dr. Heinrich Bülthoff, Forschungsgruppenleiter, Max-Planck Gesellschaft, Deutschland
  • Markus Brönnimann, Verwaltungsdirektor der Universität St. Gallen
  • Prof. Dr. Reinhard Riedl, Leiter Forschung und Dienstleistung, Fachbereich Wirtschaft, Bern Berner Fachhochschule
  • Prof. Dr. Markus Schwaninger, Professor für Betriebswirtschaft, Universität St. Gallen
  • Ralf P. Stern, Inhaber, Stern Consulting

Es würde uns sehr freuen, Sie als Konferenzteilnemende/n begrüssen zu dürfen. Alle Details zur Konferenz finden Sie unter: www.kywi2013.org. Bei Fragen stehen ebenfalls zur Verfügung: Prof. Dr. Stefan Grösser (Konferenzchair, stefan.groesser@bfh.ch) und Stefan Katz (wissenschaftlicher Assistent, Konferenzorganisation, stefan.katz@bfh.ch)

SysDynPoint 12 – Weiterbildung im Fluss

Samstag, den 10. November 2012, 09.00 bis 15.30 Uhr
Physikgebäude der ZHAW (früher ZHW, TWI) in Winterthur

Programm
09.00 – 09.40 GV des Vereins Systemdynamik im Unterricht
09.40 – 10.00 Pause
10.00 – 10.30 Peter Bützer: Die Domestizierung des Feuers widersetzt sich seit 400‘000 Jahren
10.30 – 11.00 Elisabeth Dumont: Mischen von Wasser mit Luft und Salz
11.00 – 11.15 Pause
11.15 – 11.45 Lukas Schmid: Komplexitätsmanagement
11.45 – 12.15 Werner Maurer: Die Krux mit der Beschleunigung
12.15 – 13.15 Lunch
13.15 – 15.30 Workshops

Workshops
Workshop 1: Einstieg in die Systemdynamik
Wie bringt man Anfängern in wenigen Stunden die Grundprinzipien des systemdynamischen
Modellierens bei? Nach diesem Workshop sollten die Teilnehmenden wissen,
wie ein entsprechender Kurs zu gestalten ist.
Betreuer: noch offen

Workshop 2: Mein bestes Modell
Tagungsteilnehmerinnen und –teilnehmer stellen ihre eigenen Modelle vor. Die Modelle
sollten einen Bezug zum Unterricht haben. Einfache Modelle sind ausdrücklich erwünscht.
Betreuer: noch offen

Workshop 3: Modellieren, messen, validieren
Eine kleine elektrische Schaltung, die den Blutkreislauf nachahmt, wird aufgebaut und
betrieben, und Daten zum dynamischen Verhalten werden gemessen. Ein dynamisches
Modell wird erstellt und simuliert. Die Daten werden in das Modell importiert und mit
den Simulationen verglichen, um das Modell zu validieren und medizinische Parameter
zu erhalten.
Betreuer: Hans Fuchs

Tagungskosten: Die Teilnahme an dieser Weiterbildungsveranstaltung ist für
Vereinsmitglieder gratis; für Nichtmitglieder kostet die ganze Veranstaltung inklusive
Lunch sFr. 50.-.

Anmeldung: bis 6. November 2012 an maur@zhaw.ch

Call for Papers KyWi 2013

Modellbasiertes Management: Modellierung und Simulation in Theorie und Praxis

Die Konferenz für Wirtschafts‐ und Sozialkybernetik KyWi 2013 findet am 4. und 5. Juli 2013 in der Schweizer
Bundesstadt Bern statt. Die vom Fachbereich Wirtschaft der Berner Fachhochschule (BFH) organisierte Konferenz
hat das Thema „Modellbasiertes Management“. Sie bietet eine Plattform für den interdisziplinären Austausch über
wirtschafts‐ und sozialkybernetische Fragestellungen.

Detaillierte Informationen und Einreichung von Paper finden Sie hier!

SMIDDY 2012

On Thursday, 30th of August 2012, the SMIDDY 2012 will take place at the FHS St.Gallen.

The “Swiss Meeting for Infectious Disease Dynamics” (SMIDDY) is a one-day meeting focused on mathematical, computational and statistical modeling of infectious diseases. Topics include within-host and between-host dynamics of infectious diseases in both humans and animals.

Invited Speakers are:

  • Prof. Dr. Pietro Vernazza from the Kantonsspital St. Gallen
  • PD Dr. med. Hugo Sax from the University Hospital Zurich

For registration and more information please visit the SMIDDY website: www.smiddy.ch

30th International System Dynamics Conference, University of St. Gallen, Switzerland, July 22-26, 2011

We are pleased to invite interested persons to the 30th International System Dynamics Conference that will be held at the University of St. Gallen, Switzerland, July 22-26, 2012. The overall conference theme is «Model-based Management».

Call-for-Papers (.pdf)

For more information about the conference please visit: http://conference.systemdynamics.org/

In the hope of welcoming as many of you as possible at the conference!

6. Simulation Day

Öffentliche Veranstaltung
20. September 2011, 17.00 – 19.00 Uhr, Rathaus, St.Gallen

Unsicherheit, Zielkonflikte. Kurzfristige Vorteile und langfristige Nachteile. Harte Fakten und weiche Einflussgrössen. In komplexen Fragen zu entscheiden kann ganz schön anspruchsvoll sein.

Klar, es gibt sie, die alten Hasen, mit viel Erfahrung und einem untrüglichen Instinkt für die richtige Entscheidung. Sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen kann durchaus erfolgreich sein. Schliesslich fallen auch wichtige Entscheidungen meist spontan. Für eine Beziehung entscheiden wir uns rein intuitiv. Und sind nicht Träume, Sehnsüchte und Leidenschaft mächtiger als jedes Strategiepapier?

Sich aber allein auf die Intuition zu verlassen greift klar zu kurz. Intuition nutzt Erfahrung, Vergangenes, und ist somit ungeeignet für grundsätzlich neue Situationen. Ein Verhaltensmuster, das vor 40‘000 Jahren in der afrikanischen Savanne erfolgreich war, taugt wenig unter den Bedingungen des modernen Berufsumfelds.

Kopf oder Bauch – diese Frage wird aus Sicht des Unternehmensberaters, der Neuropsychologin und des Simulationsexperten beleuchtet.

Programm

  • 17.00 Begrüssung: Sebastian Wörwag, Prof. Dr., Rektor, FHS St.Gallen
  • 17.10 Walter Koller, Dr. oec. HSG, geschäftsführender Partner von Pro4s: Unternehmerisch entscheiden in strategischen Fragen – mehr als eine intellektuelle Herausforderung
  • 17.30 Erika Forster, Dr. phil., Leitende Neuropsychologin, Klinik für Neurologie, KSSG: Entscheiden aus neurowissenschaftlicher Sicht: emotionales oder rationales Gehirn
  • 17.50 Marcel Loher, Prof. Dr., Leiter Institut für Modellbildung und Simulation der IMS-FHS Nachhaltig besser entscheiden – der Simulator als Entscheidungsunterstützung
  • 18.10 Diskussion, Apéro

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.fhsg.ch/simulationday

2011 SD Conference in Washington DC

The 2011 Internationl Conference of the System Dynamics Society was held from July 24 – 28 in Washington DC. Thanks a lot to all the members of the Swiss Chapter who participated in the Conference an represented our local branch. THANKS!

 

Swiss Meeting for Infectious Disease Dynamics 2011

The “Swiss Meeting for Infectious Disease Dynamics” (SMIDDY) is a one-day meeting focused on mathematical, computational and statistical modeling of infectious diseases. Topics include within-host and between-host dynamics of infectious diseases in both humans and animals.

The aim of the meeting is to bring together researchers from different fields within Switzerland, ranging from fundamental research to public health policy making. Several research groups will have the opportunity to present their work in a dedicated forum, learn about other projects and foster future collaborations.

The meeting will take place on 24th of August 2011 in Basel. Registration is now open until August 20 and the abstract submission deadline is June 30.

For further information please refer to: SMIDDY 2011

Conference of the ASIM (Arbeitsgemeinschaft Simulation) in Winterthur taking place from 7 to 9 September 2011

The symposium offers an outlook at and overview of methods and areas of application in modeling and simulation. It promotes the exchange of experience between experts, demonstrates new trends, and establishes contacts between institutions of higher learning and business.

The symposium’s breadth of content – from theoretical fundamentals of simulation technology, to methods and tools, to practical applications in research, industry and service – promotes interdisciplinary cooperation and facilitates the exchange of approaches to problem solutions. In addition to the lectures, we offer a poster session, tutorials from software manufacturers, an exhibition by industry and business partners, as well as richly varied social events.

Call for Papers

For further information please refer to: ASIM 2011